Aktuelles

Instagram

Aktuelles auf Instagram

Heute feiern wir 75 Jahre JU! 🎉 Unser Verband hat sich natürlich erst nach der Deutschen Einheit gegründet. Hier ein Bild von einem Gartenfest der Jungen Union Potsdam-Mittelmark aus dem Jahr 1999 in Teltow. #einmaljuimmerju #75jahreju


#SBahn nach #Stahnsdorf beschäftigt uns schon viele Jahre. Die erste Hürde ist genommen. Nun müssen wir die richtigen Weichen für die weitere Entwicklung, insbesondere auch für die des Bahnhofsumfeldes, stellen. 🚈

In dem MAZ-Artikel heißt es: „Auch die Junge Union Potsdam-Mittelmark begrüßt die Unterzeichnung ausdrücklich. Vorsitzender Alexander Helmut Schweda dazu: „Die Verlängerung der S25 und der Zehn-Minuten-Takt werden ein Wachstumsmotor für die gesamte Region sein.“ Franz Richard Kiekebusch, stellvertretender Kreisvorsitzender und wie Schweda Gemeindevertreter in Stahnsdorf, geht außerdem davon aus, dass es im gesamten Umkreis zu Verkehrsentlastungen und neuen Entwicklungspotenzialen kommen wird. „Der nächste Schritt muss die Planung und Entwicklung des Bahnhofsumfeldes in Stahnsdorf sein. Dort werden wir uns intensiv einbringen“.“


Wir als Junge Union Potsdam-Mittelmark unterstützen unseren Landratskandidaten @christian.grosse – für einen modernen und digitalen Landkreis.

Am 6. Februar 2022 Eure Stimme für Christian Große!
.
.
.
#landratswahlen2022 #cdu #potsdammittelmark #neuanfang

Facebook

Am vergangenen Freitag haben wir uns zu unserem Frühjahrsbowling getroffen. Es war schön, dass wir dies nach zwei Jahren Corona-Pause wieder ins Leben rufen konnten.🎳 Besonders gefreut hat es uns, dass auch die Senioren-Union Brandenburg beim Kugelstoßen dabei war. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.😎


In der vergangenen Woche reisten Benedict und Max, beide Mitglieder der JU-PM, und einem weiteren Freund, Matthias, an die polnisch-ukrainische Grenze, genauer gesagt zu einem Aufnahmelager für Flüchtlinge in Chelm. Vor Ort übergaben sie Lilli, die in Cottbus lebt, aber aus der Ukraine stammt und vor Ort koordiniert, unterschiedlichste Sachspenden wie Milchpulver, Babywindeln, Hygieneartikel, Nahrung und vieles mehr. Die JU PM unterstützte die Spendenaktion mit 250 Euro. Die strahlenden Augen von den aus der Ukraine Geflüchteten, insb. der Kinder bei der Übergabe der Spenden hat nochmal verdeutlicht wie wichtig aktuell die Hilfe ist und ebenfalls aufgezeigt, dass sich jeder gespendete Euro gelohnt hat. In diesem Sinne möchte wir Euch ermutigen, die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Jede helfende Hand wird gebraucht!🇺🇦